Was ist Interreg?

Interreg  ist ein Programm der Europäischen Union zur Förderung der  grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Seit 2009 beteiligt sich die BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen an Interreg IV, einem Programm für die Region Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein.

Im Rahmen dieses Programmes können auch Natur- und Umweltschutzprojekte gefördert werden. In unserem Projekt geht es um die „Förderung bedrohter Obstgarten (=Streuobstwiese) Vogelarten“.

Projektpartner sind: Die BUND-OG Waldshut-Tiengen, der Verein Obstgarten-Aktion Schaffhausen, der BUND – KV Konstanz mit dem Naturschutzzentrum Westlicher Hegau in Gottmadingen, der NABU Waldshut-Tiengen und Umgebung, die Naturschutzgruppe der Siedlergemeinschaft Klettgau aus Grießen, die Städte  Radolfzell und Kreuzlingen. Das Projektgebiet zieht sich vom Bodensee über den Hegau, den gesamten Klettgau bis nach Waldshut.

Angeregt wurde das Projekt von Dr. Bernhard Egli aus Schaffhausen, Projektkoordinator ist H.J. Bannasch aus Waldshut.

Die Gesamtkosten des Projekts betragen 198.000.-€. Davon entfallen auf die EU-Projektpartner 125.000.-€. Diese Summe setzt sich aus 75.000.-€ EU-Fördergeldern und 50.000.-€ Kofinanzierung durch die Projektpartner zusammen. Das LAndratsamt Waldshut hat die Projektgruppen aus dem Landkreis mit 15.000.-€ und die Gemeinde Klettgau mit 2.000.-€ unterstützt. 

Für welche Maßnahmen Geld ausgegeben wurde, geht aus den folgenden Artikeln hervor.

Weitere Informationen finden sie unter: www.interreg.org



Neue Schilder am Judenäule

BUND Ortsgruppe renoviert Infoschilder am Judenäule

Ihre Spende hilft.

Suche