Amphibienschutz auf dem Aarberg

Seit 2010 schützt die BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen Amphibien bei ihrer Wanderung ins Laichgewässer mit Hilfe eines Amphibienzauns. Auf ihrer Wanderung müssen die Erdkröten, Grasfrösche und Bergmolche die Eichholzstraße überqueren. Die Tiere wandern am Zaun entlang bis sie in einen eingegrabenen Eimer (ca. alle 10 Meter) fallen, die spät abends und früh morgens geleert werden. Die Tiere werden auf die andere Straßenseite getragen, von wo aus sie ihren Weg zum Laichgewässer fortsetzen.

Mit Hilfe der Aarberger BUND-Jugendgruppe "BUNDspechte" konnte dieses Jahr ein 300 Meter langer Zaun (ca. 150 Meter länger als 2010) aufgestellt und betreut werden. Insgesamt konnten ca. 500 Tiere über die Straße getragen werden. 

Zaunaufbau 2011
Zaunaufbau 2010
Teich am Eichholzweg & Laich
Kröten im Teich & Grasfrosch bei Eimerleerung


Ihre Spende hilft.

Suche