BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Amphibienwanderung auf dem Aarberg

 

Amphibienwanderung auf dem Aarberg 

 

Hier auf dem Aarberg speziell um die Eichholzstraße und um die Neubaugebiete  leben  Amphibien, die hier schon seit Jahrhunderten zuhause sind. Das sind Erdkröten, Grasfrösche und Bergmolche.

Damit sich diese Tiere trotzdem noch wohl fühlen und weiterhin hier leben können, sind wir als anwohnende Familien in Kooperation mit dem BUND seit 6 Jahren damit beschäftigt, Unterstützungsarbeit zu leisten und den Amphibien die gefährliche Wanderung zu den Laichgewässern sicherer zu machen.

Auch in diesem Jahr werden wir zur Laichwanderung im März einen Krötenzaun stellen und betreuen (in der Eichholzstraße vom neuen Kindergarten in Richtung Gurtweil) und auch versuchen, die Jungkröten im Mai/Juni nach dem Landgang zu schützen.  Sie sind dann etwa 10 mm lang und mit bloßem Auge kaum zu erkennen.

Beim Betreuen des Krötenzauns benötigen wir noch Hilfe, gerne auch mit Ihren Kindern ab 6 Jahren.

Bitte melden Sie sich bei Susanne Grasel im Ulmenweg, Tel.: 07751/3063444
oder Yonca Thurner, Tel.: 07751/9177880

Zudem möchten wir Sie bitten, auf Kröten und Frösche auf der Straße zu achten, langsam zu fahren und, wenn möglich einen naturnahen Gartenteich in ihrem Garten anzulegen. 

Was viele nicht wissen: Auch wenn die Tiere nicht direkt von den Reifen überfahren werden, sterben sie qualvoll durch den Unterdruck, der entsteht, wenn sie zu schnell mit dem Auto über die Tiere fahren.

Darum: bitte max. 30 h/km fahren!

 

 

Projekt "Wutachmündung"

Um die Überwucherung der einheimischen Vegetation durch Neophyten zu verhindern bis sich ein natürlicher Auwald im jungen Naturschutzgebiet Wutachmündung entwickelt hat, bekämpft die BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen zusammen mit vielen Helfern seit 2008 das Indische Springkraut mehr 

 

 

 

 

 

 

Projekt "Judenäule"

Am Rhein südlich der alten Lonza-Fabrikanlage entstand wieder ein verlandeter Altrheinarm. Initiativ ging dieses Projekt von der BUND-Ortsgruppe aus, bei der Planung und Durchführung wurde das Projekt jedoch von verschiedenen Gruppen geplant und durchgeführt.

Beteiligt an der Renaturierung dieses verlandeten Altrheinarms waren neben der BUND-Ortgruppe mehr

 

 

Projekt "Obstbaumlehrpfad"

In den vergangenen 40 Jahren ist der Anteil dieser Grünlandflächen zurückgegangen; der Baumbestand, das Obstsortenspektrum und die Nutzung haben sich nachteilig verändert, dass Streuobstwiesen heute in regional unterschiedlichem Umfang als gefährdet angesehen werden müssen mehr

 

 

Abenteuer Faltertage

Das Abenteuer „Faltertage“ geht weiter: Bereits zum siebten Mal veranstaltet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die „bundesweiten Faltertage.“ Die Ortsgruppe Waldshut-Tiengen wird auch in diesem Jahr alle Interessierten ins Biotop am Liederbach bei Gaiß zur gemeinsamen Schmetterlingszählung einladen mehr

 

 

 

Biotoppflege

Der Schwerpunkt der Arbeit des BUND-Ortsverbandes Waldshut-Tiengen liegt auf der Gestaltung, Erhaltung und Pflege von Biotopflächen mehr

 

Quelle: http://www.bundwt.de/themen/naturschutz/