Ziele und Satzung des BUND-Ortsverbandes Waldshut-Tiengen

Die BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen ist als nicht rechtsfähiger Verein Teil des Landesverbandes Baden-Württemberg im BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland.
[§1 der Satzung der Ortsgruppe Waldshut-Tiengen]

Der Zweck der BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen ist die Verfolgung und Umsetzung der in der Satzung des Landesverbandes Baden-Württembergs beschriebenen Ziele und Maßnahmen.
[§2 Abs.1 der Satzung der Ortsgruppe Waldshut-Tiengen]

Zweck des Verbandes ist die Förderung und Durchsetzung des Umwelt: und Naturschutzes im umfassenden Sinne als Schutz auch der Würde wie Unversehrtheit des Menschen, der natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren, wie Pflanzen und der Existenz von Tieren und Pflanzen sowie der Bewahrung aller dieser Güter vor einer Zerstörung oder Vergiftung durch den Einsatz von ABC-Waffen. Der Verband wird das Land Baden-Württemberg und seine Gemeinden bei der Erfüllung ihrer Pflichten aus Art. 86 der Landesverfassung unterstützen.
[§2 Abs.2 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

Zweck des Vereins ist insbesondere die Förderung

    • der öffentlichen Gesundheitspflege
    • der Jugendpflege und Jugendfürsorge
    • der Erziehung und Volksbildung
    • der Denkmalpflege
    • der internationalen Gesinnung
    • des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne der einschlägigen Gesetze
    • der Verbraucherberatung
    • des Umweltschutzes, soweit die Reinhaltung von Luft und Wasser, die Bekämpfung des Lärms, die Abfallbeseitigung, die Verringerung der Strahlenbelastung durch kerntechnische Anlagen und die Verbesserung der Sicherheit kerntechnischer Anlagen gefördert werden
    • die Förderung wissenschaftlicher Untersuchungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten des Natur- und Umweltschutzes
    • des Tierschutzes

      Der BUND ist berechtigt, andere gemeinnützige Vereine des Natur- und Umweltschutzes zu unterstützen. Die Mitglieder des Landesverbandes können insbesondere mit einem Förderbetrag "Europa" die Tätigkeit eines europaweiten Zusammenschlusses entweder als selbständige oder Sachorganisation i.S. der Zwecke aus § 2 Abs. 2 und 3 unterstützen. [§2 Abs.3 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

      Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Aufklärung über die Gefahren von Schadstoffrückständen in Pflanzen, Tieren und Nahrungsmitteln, Unterstützung von Jugendlagern mit natur-, tier- und umweltschützerischer Zielsetzung, Durchführung von Tagungen, Kongressen, Ausstellungen und Exkursionen, Erhaltung alter Dorf- und Stadtbilder, Durchführung von Veranstaltungen mit internationaler Beteiligung, um die Abhängigkeit der Lösung grenzüberschreitender Umweltprobleme von zwischenstaatlicher Zusammenarbeit einsichtig zu machen, Pflege und Gestaltung von Biotopen, um gefährdete Tierarten zu schützen, Einflussnahme bei der Planung von Industrie- und Wohngebieten und Ausarbeitung von ökologisch günstigeren Alternativen, Pacht oder Ankauf von Naturschutzgebieten, Aufklärung über praktische Wege der Wiederverwendung von Abfallstoffen und der Müllkompostierung, Durchführung von Projekten zur Verringerung der Lärmbelästigung, Informationen über die Möglichkeiten der Einsparung von Umweltchemikalien im modernen Landbau, Darstellung von Möglichkeiten der Energieeinsparung.
      [§2 Abs.4 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

       

       

       

       



      Ihre Spende hilft.

      Suche