Datenschutz- und Cooki- Richtlinie

Diese Datenschutzhinweise beschreiben die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Websites des BUND-Bundesverbands einschließlich der mobilen Applikationen (unsere "Apps"). Sie erläutert auch die Wahlmöglichkeiten, die Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben ("Ihre Rechte") und wie Sie uns kontaktieren können.

I.          Wer ist verantwortlich und wie kann ich den Datenschutzbeauftragten erreichen? 

Verantwortlich im Sinne der DSGVO: 

BUND-Landesverband Baden-Württemberg e. V., Mühlbachstraße 2,
78315 Radolfzell, info.bawue(at)bund.net, www.bund-bawue.de,
Vereinsregister
: Amtsgericht Freiburg, VR 55010, USt-Id-Nr.: DE215033163
Gesetzliche Vertretung: Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende
V.i.S.d.P.: Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesgeschäftsführerin 

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns oder zum Thema Datenschutz allgemein wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, den Sie unter folgender E-Mail-Adresse erreichen: datenschutz.bawue@bund.net  

II.         Ihre Rechte als Betroffene*r

Jede betroffene Person hat folgende Rechte:
Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
Recht auf Berichtigung von unrichtigen Daten (Art. 16 DSGVO)
Recht auf Löschung bzw. ein Recht auf "Vergessenwerden" (Art. 17 DSGVO)
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). 

Sie können einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung einschließlich einer Analyse von Kundendaten für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

 
Darüber hinaus steht dem Betroffenen auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Für die Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich am einfachsten an die im Impressum angeführte Anschrift. Darüber hinaus haben Sie das Recht zur Beschwerde bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde. 

III.        Zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch den BUND

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei Zugriff auf unsere Website gewährleisten und welche Arten von personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten.

1.         Verarbeitung von Daten bei Zugriff auf unserer Website – Logfiles

Beim Zugriff auf unsere Website werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers und Ähnliches. Zudem wird die IP-Adresse übertragen und dazu verwendet, den von Ihnen gewünschten Dienst zu nutzen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Websites korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an.

Nach unserem IT-Sicherheitskonzept werden die anfallenden Logfile-Daten über einen Zeitraum von drei Monaten gespeichert, um etwaige Angriffe gegen unsere Website zu erkennen und zu analysieren. Die IP-Adresse wird nach sieben Tagen aus den Protokollen entfernt. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

2.         Hinweise zur Gewährleistung der Datensicherheit

Wir treffen auf unseren Seiten technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen, um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor einem Zugriff durch Dritte, einem Verlust oder Missbrauch zu schützen und einen gesicherten Datentransfer zu ermöglichen. 

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass es aufgrund der Struktur des Internets zu einem ungewollten Datenzugriff durch Dritte kommen kann. Es liegt daher auch in Ihrem Verantwortungsbereich, Ihre Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen. Ohne entsprechende Schutzmaßnahmen können insbesondere unverschlüsselt übertragene Daten, auch wenn dies per E-Mail erfolgt, von Dritten mitgelesen werden. 


.....

Ziele und Satzung des BUND-Ortsverbandes Waldshut-Tiengen

Die BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen ist als nicht rechtsfähiger Verein Teil des Landesverbandes Baden-Württemberg im BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland.
[§1 der Satzung der Ortsgruppe Waldshut-Tiengen]

Der Zweck der BUND-Ortsgruppe Waldshut-Tiengen ist die Verfolgung und Umsetzung der in der Satzung des Landesverbandes Baden-Württembergs beschriebenen Ziele und Maßnahmen.
[§2 Abs.1 der Satzung der Ortsgruppe Waldshut-Tiengen]

Zweck des Verbandes ist die Förderung und Durchsetzung des Umwelt: und Naturschutzes im umfassenden Sinne als Schutz auch der Würde wie Unversehrtheit des Menschen, der natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren, wie Pflanzen und der Existenz von Tieren und Pflanzen sowie der Bewahrung aller dieser Güter vor einer Zerstörung oder Vergiftung durch den Einsatz von ABC-Waffen. Der Verband wird das Land Baden-Württemberg und seine Gemeinden bei der Erfüllung ihrer Pflichten aus Art. 86 der Landesverfassung unterstützen.
[§2 Abs.2 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

Zweck des Vereins ist insbesondere die Förderung

    • der öffentlichen Gesundheitspflege
    • der Jugendpflege und Jugendfürsorge
    • der Erziehung und Volksbildung
    • der Denkmalpflege
    • der internationalen Gesinnung
    • des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne der einschlägigen Gesetze
    • der Verbraucherberatung
    • des Umweltschutzes, soweit die Reinhaltung von Luft und Wasser, die Bekämpfung des Lärms, die Abfallbeseitigung, die Verringerung der Strahlenbelastung durch kerntechnische Anlagen und die Verbesserung der Sicherheit kerntechnischer Anlagen gefördert werden
    • die Förderung wissenschaftlicher Untersuchungen und Veröffentlichungen auf den Gebieten des Natur- und Umweltschutzes
    • des Tierschutzes

      Der BUND ist berechtigt, andere gemeinnützige Vereine des Natur- und Umweltschutzes zu unterstützen. Die Mitglieder des Landesverbandes können insbesondere mit einem Förderbetrag "Europa" die Tätigkeit eines europaweiten Zusammenschlusses entweder als selbständige oder Sachorganisation i.S. der Zwecke aus § 2 Abs. 2 und 3 unterstützen. [§2 Abs.3 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

      Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Aufklärung über die Gefahren von Schadstoffrückständen in Pflanzen, Tieren und Nahrungsmitteln, Unterstützung von Jugendlagern mit natur-, tier- und umweltschützerischer Zielsetzung, Durchführung von Tagungen, Kongressen, Ausstellungen und Exkursionen, Erhaltung alter Dorf- und Stadtbilder, Durchführung von Veranstaltungen mit internationaler Beteiligung, um die Abhängigkeit der Lösung grenzüberschreitender Umweltprobleme von zwischenstaatlicher Zusammenarbeit einsichtig zu machen, Pflege und Gestaltung von Biotopen, um gefährdete Tierarten zu schützen, Einflussnahme bei der Planung von Industrie- und Wohngebieten und Ausarbeitung von ökologisch günstigeren Alternativen, Pacht oder Ankauf von Naturschutzgebieten, Aufklärung über praktische Wege der Wiederverwendung von Abfallstoffen und der Müllkompostierung, Durchführung von Projekten zur Verringerung der Lärmbelästigung, Informationen über die Möglichkeiten der Einsparung von Umweltchemikalien im modernen Landbau, Darstellung von Möglichkeiten der Energieeinsparung.
      [§2 Abs.4 der Satzung des Landesverbandes Baden-Württemberg]

       

       

       

       



      Ihre Spende hilft.

      Suche