Willkommen beim BUND-Ortsverband Waldshut-Tiengen

Wir informieren über unsere Aktivitäten in Waldshut-Tiengen und Umgebung.

 

Familienerlebnistag „Der Obstbaum als Lebensraum“

Unter dem Motto „Der Obstbaum als Lebensraum“ veranstaltet die BUND-Ortsgruppe Waldshut am Samstag, dem 07.10.2017 von 12 – 16 Uhr einen Familientag im Biotop im Tal zwischen Eschbach und Gaiß.

Im landschaftlich herrlichen Ambiente des Eschbacher Tals wird gemeinsam Apfelsaft mit einer traditionellen Apfelpresse hergestellt. Bei einer Führung durch die Streuobstwiese werden die Lebensräume in den Obstbäumen erkundet und es werden verschiedene Spiele für Kinder angeboten. Kaffee, Kuchen und Apfelsaft sorgen für das leibliche Wohl. Zudem besteht die Möglichkeit bei einem Lagerfeuer zu grillen. Bitte das Grillgut selbst mitbringen.

Eine Anmeldung oder BUND-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, es sind alle interessierten Personen eingeladen. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Infos, auch zum Veranstaltungsort, bei Dr. Yonca Thurner, Tel.: 07751/9177880, yonca.thurner@gmx.net.

 

Amphibienwanderung auf dem Aarberg

Hier auf dem Aarberg speziell um die Eichholzstraße und um die Neubaugebiete  leben  Amphibien, die hier schon seit Jahrhunderten zuhause sind. Das sind Erdkröten, Grasfrösche und Bergmolche.

Damit sich diese Tiere trotzdem noch wohl fühlen und weiterhin hier leben können, sind wir als anwohnende Familien in Kooperation mit dem BUND seit 6 Jahren damit beschäftigt, Unterstützungsarbeit zu leisten und den Amphibien die gefährliche Wanderung zu den Laichgewässern sicherer zu machen.

Auch in diesem Jahr werden wir zur Laichwanderung im März einen Krötenzaun stellen und betreuen (in der Eichholzstraße vom neuen Kindergarten in Richtung Gurtweil) und auch versuchen, die Jungkröten im Mai/Juni nach dem Landgang zu schützen.  Sie sind dann etwa 10 mm lang und mit bloßem Auge kaum zu erkennen.

Beim Betreuen des Krötenzauns benötigen wir noch Hilfe, gerne auch mit Ihren Kindern ab 6 Jahren.

Bitte melden Sie sich bei Susanne Grasel im Ulmenweg, Tel.: 07751/3063444
oder Yonca Thurner, Tel.: 07751/9177880

Zudem möchten wir Sie bitten, auf Kröten und Frösche auf der Straße zu achten, langsam zu fahren und, wenn möglich einen naturnahen Gartenteich in ihrem Garten anzulegen. 

Was viele nicht wissen: Auch wenn die Tiere nicht direkt von den Reifen überfahren werden, sterben sie qualvoll durch den Unterdruck, der entsteht, wenn sie zu schnell mit dem Auto über die Tiere fahren.

Darum: bitte max. 30 h/km fahren!

 

Unter den Stichworten "Themen" und "Projekte" können Sie sich ein Bild von unserer Arbeit machen.

(weitere Informationen unter AKTUELL)



Neue Schilder am Judenäule

BUND Ortsgruppe renoviert Infoschilder am Judenäule

Ihre Spende hilft.

Suche