BUND Ortsgruppe Waldshut-Tiengen

Das Erlenmoos

Wenn man von der B 500 nach Oberweschnegg abbiegt, das zur Gemarkung von Tiefenhäusern gehört, verläuft parallel zur Straße am Dorfeingang eine weite Mulde, das Erlenmoos. Das ist eine seggen- und binsenreiche Nasswiese, in der viele seltene Arten blühen. Dazu gehören u.a. Orchideen, der Fieberklee oder der Sonnentau. Eine Teilfläche von ca. 7a ist im Eigentum des BUND und als flächenhaftes Naturdenkmal ausgewiesen. Die extensive Bewirtschaftung wurde 2003 von der BUND Ortsgruppe Waldshut-Tiengen übernommen. Mähen und Abräumen des Mähgutes ist nicht ganz einfach, denn es gibt inselartig moorige Stellen, auf denen der Einsatz von Maschinen wie Traktor und Ladewagen nur begrenzt möglich ist. Erschwerend für die Pflege wirkt sich auch die weite Anfahrt aus. Das Mähgut wird jährlich auf die nahegelegene Grünkompostierungsanlage in Tiefenhäusern gebracht, da es sich nicht als Tierfutter eignet.

Mäharbeiten  (Bild: Hans Jürgen Bannasch)
Knabenkraut, Im Hintergrund: Weißer Hahnenfuß  (Bild: Hans Jürgen Bannasch)
Verlauf des Obstbaumpfades  (Bild: Screenshot aus OpenStreetMap)

BUND-Bestellkorb