BUND Ortsgruppe Waldshut-Tiengen

Der Obstbaumweg

Von der Ziegelhütte bis zum Gasthaus Ochsen in Eschbach und an der ehemaligen Mühle vorbei bis nach Gaiß führt der vom BUND mit Infotafeln ausgeschilderte Obstbaumweg. Entgegen dem allgemeinen Trend haben sich längs dieser Ortsverbindung alte Streuobstbestände erhalten. Um deren Bedeutung für die Artenvielfalt und das Landschaftsbild aufzuzeigen, wurde 2003 der Obstbaumweg eingeweiht. Spaziergänger können sich über verschiedene Obstsorten informieren, aber auch über das Leben auf der Streuobstwiese oder in einem Baum. Eine Demonstrationshecke und eine Infotafel mit Sträuchern für kalkreiche Böden geben Anregungen für den eigenen Garten, mehrere Rastmöglichkeiten und ein Beobachtungsstand für Kinder laden zum Verweilen ein. In Absprache mit den Grundstücksbesitzern wurden neue Hochstämme vom BUND angepflanzt bzw. Hochstammpflanzungen finanziell unterstützt. Zusätzlich kümmert sich der BUND um Hochstammpflege und veranstaltet jährlich Schnittkurse. Diese Tätigkeit des BUND wird ergänzt durch die Aktivitäten des Mostvereins Eschbach und des Landschaftspflegevereins Eschbach-Gaiß e.V.

 

Infotafel  (Bild: Hans Jürgen Bannasch)
Obstbaumwiese  (Bild: Markus Wassmer)
Schutz eines Baumstammes  (Bild: Hans Jürgen Bannasch)
Verlauf des Obstbaumpfades  (Bild: Screenshot aus OpenStreetMap)

Siehe auch die letzten Bilder unter Biotope->Liederbach

 

BUND-Bestellkorb